Warenkorb: 0 Artikel

Willkommen bei PPN Sport Nutrition!

Whey Protein

Whey Protein

Whey Protein

 

Whey Protein Produkte bei PPN - Molkenprotein ist das Protein im Sport

 

Whey Protein (Molkenprotein im Deutschen) ist die Proteinart, die am schnellsten vom Körper aufgenommen werden kann. Dadurch ist das Whey Protein ideal für die Einnahme nach dem Sport, insbesondere bei Sportarten die mit Kraftleistungen verbunden sind. So wird Whey nicht nur von Fitness Anhängern oder Bodybuildern für den Muskelaufbau eingenommen, sondern auch in zahlreichen anderen Sportarten eingesetzt, die eine starke muskuläre Belastung mit sich bringen. PDF Whey Protein Ratgeber Download

Dazu gehören Sportarten wie Fußball, Handball, Basketball aus dem Bereich der Spielsportarten. Kampfsport, Kurzstreckenlauf beispielsweise aus dem Bereich der Schnellkraftsportarten und viele andere mehr.

Whey Protein, dass im deutschen Molkeneiweiß oder Molkenprotein genannt wird, wird aus der Molke gewonnen. Die Molke ist ein Nebenprodukt der Käseherstellung und Bestandteil des Kuhmilchproteins. Das Milcheiweiß besteht zu ca. 20 % aus Molkeneiweiß und 80 % Casein.

Whey Protein hat einen hohen BCAA Anteil. Im Gegensatz zu manchen anderen Supplements besteht über die Wirkung von Whey Protein auch in der Fachwelt kaum ein Zweifel. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Vorteile einer Einnahme von Protein als Sportler. Darunter viele, die sich mit der Einnahme von Whey Protein direkt nach dem Training befassen.

Selbst die Europäische Kommission sagt hierzu ganz klar: Proteine tragen zu einer Zunahme an Muskelmasse bei und zum Erhalt an Muskelmasse.

So besteht kein Zweifel, dass Whey Protein gut für den Muskelaufbau ist. Der kostenlose Whey Protein Ratgeber steht hier kostenlos zum Download bereit. Oder klicke auf das Bild für den Download.

 

  1. PPN 100% Whey Isolate (750 g Dose)

    PPN 100% Whey Isolate (750 g Dose)

    Das PPN 100% Whey Isolate ist ultrahochfiltriert und kann deswegen vom Körper besonders schnell resorbiert werden. Dadurch ist es ideal für die schnelle Proteinversorgung nach dem Training und Morgens nach dem Aufstehen. Mehr erfahren
    29,90 € ab: 25,90 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

  2. PPN Ultra Whey Protein 100% (2,27 kg Dose)

    PPN Ultra Whey Protein 100% (2,27 kg Dose)

    Das PPN ULTRA Whey Protein 100% ist der ultraschnelle Proteinlieferant unmittelbar nach dem Training und Morgens nach dem Aufstehen. Mehr erfahren
    54,90 € ab: 48,90 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Was ist Whey Protein

 

Whey Protein (deutsch Molkenprotein) wird, wie der Name schon sagt, aus der Molke gewonnen. Bei der Käseherstellung ist die Molke ein Nebenprodukt, das in einem Trocknungsprozess zu Molkenpulver verarbeitet wird. Das Molkenpulver selber enthält einen relativ geringen Anteil von Protein und einen sehr hohen Anteil von Milchzucker und Teile von Fett. Dieses Molkenpulver ist dann der Rohstoff zur Herstellung eines reinen Molkenproteinpulver.

In einem aufwändigen Prozess wird aus dem Molkenpulver ein hochwertiges Whey Protein. Je nach Verarbeitungsgrad und Prozess unterscheidet man verschiedene Whey Protein Arten: Das Whey Protein Konzentrat, das Whey Protein Isolat, und das Whey Protein Hydrolysat.

Das Milchprotein aus der Kuhmilch, die der Rohstoff zur Käseherstellung ist, besteht ursprünglich auf ca. 20 % Molkenprotein und 80 % Casein.

 

Die verschiedenen Sorten des Whey Protein

 

Beim Whey Protein wird abhängig vom Produktionsprozess von verschiedenen Whey-Protein Sorten bzw. Arten gesprochen. Die verschiedenen Whey Sorten unterscheiden sich dabei in ihrer Zusammensetzung.

 

Whey Protein Konzentrat

Das Molkenproteinkonzentrat ist die günstigste, weil am einfachsten herzustellende Whey Sorte. Gleichzeitig aber für die meisten Sportler absolut ausreichend.

Bei der Herstellung wird das Molkenprotein in einem Ultrafiltrationsprozess gewonnen. Um eine Denaturierung des Whey-Konzentrats zu verhindern wird das Molkenprotein nach dem Filtrierungsprozess schonend sprühgetrocknet. Eine Denaturierung würde bedeuten, dass sich die Molekülstruktur des Molkenproteinpulver verändert, was nicht gewünscht wird. Durch dieses Verarbeitungsverfahren wird eine Denaturierung weitgehend verhindert.

Gleichzeitig wird bei diesem Herstellungsverfahren im Whey Protein Konzentrat ein hoher Immunglobulin-Anteil sichergestellt.

Enthält das Ausgangsprodukt, das Molkenpulver, noch einen hohen Anteil an Milchzucker (Laktose) sind im Whey Protein Konzentrat in der Regel nur noch zwischen 3 bis 5 % enthalten. Gleichzeitig steigt der Proteinanteil auf ca. 75-85 % und der Fettanteil liegt in der Regel zwischen 3 und 5 %.

 

Whey Protein Isolat

Whey Protein Isolat ist noch hochwertiger als das Konzentrat. Durch weitere Verarbeitungsschritte wird ein Proteinpulver mit ca. 90 % Proteinanteil hergestellt. Gleichzeitig sinkt der Fett und Kohlenhydratanteil signifikant. Beide liegen in der Regel unter einem Prozent Anteil im Whey Protein Isolat. Zur Herstellung werden zwei verschiedene Produktionsverfahren angewendet. Das Ionenaustausch Verfahren oder das Mikrofiltrationsverfahren.

 

Das Ionenaustausch-Verfahren

Beim Ionenaustausch-Verfahren wird die elektrische Ladung des Proteins verändert. Durch diesen Trick kann nun der Kohlenhydratanteil und Fettanteil signifikant verringert werden. Durch diesen Produktionsschritt entsteht ein sehr reines Proteinpulver.

Das Mikrofiltrationsverfahren

Bei der Herstellung des Whey Isolat mit dem Mikrofiltration zu fahren wird mit einer auf Keramikfiltern basierenden Mikrofiltration gearbeitet. Auf diese Herstellungstechnik garantiert einen extrem reines Whey Proteinpulver.

 

Whey Protein Hydrolysat

Das Hydrolysat ist eine Besonderheit unter den Whey Protein Sorten. Im Produktionsprozess wird das Protein aufgespalten und liegt nun kürzeren Peptidketten vor. Das heißt man bricht die langen Ketten des Whey Proteins auf in kürzere, und damit leichter aufzunehmende Peptidketten. Deshalb spricht man auch von „vorverdautem" Whey Protein. Erzielt wird dieses Ergebnis mithilfe von Enzymen oder Säuren.

Man spricht hier von der enzymatischen Methode oder der Säurehydrolyse. Das Ergebnis ist ein noch schneller verdauliches Whey Protein, dass einige Minuten eher, in der Form von Aminosäuren, im Blut vorliegt.

Mehr Informationen zu den Whey Protein Arten >>

 

Wirkung von Whey Protein im Sport

 

Durch die beschriebene schnelle Aufnahme des Whey Proteins kommt zu einem schnellen Strom von Aminosäuren in den Aminosäurenpool im Blut. Diese Aminosäuren können dann vom Körper für die Proteinsynthese genutzt werden. Gerade nach einem intensiven Training erhöht sich die Proteinsyntheserate in der Muskulatur und die Einnahme eines Molkenproteins direkt nach dem Training stellt dem Körper möglichst schnell ausreichend Aminosäuren für die Proteinsynthese zur Verfügung.

Aus diesem Grund trägt Whey Protein effektiv zu einer Zunahme an Muskelmasse und dem Erhalt an Muskelmasse bei. Diese Wirkung wird offiziell in den Health Claims der europäischen Kommission bestätigt. Dort heißt es: Proteine tragen zu einer Zunahme und zum Erhalt an Muskelmasse bei.

 

Die richtige Einnahme von Whey Protein

 

Whey Protein wird bevorzugt direkt nach dem Training und Morgens nach dem Aufstehen eingenommen. In den letzten Jahren sind auch einige Sportler dazu übergegangen vor dem Training eine kleinere Menge Whey zu sich zu nehmen. Die Theorie dahinter ist, dass bereits während des Trainings der Aminosäureneinstrom stattfindet und dann direkt nach dem Training für die Proteinsynthese zur Verfügung steht.

Morgens nach dem Aufstehen werden je nach Körpergewicht zwischen 30 bis maximal 50 g Whey Protein in 300-400 ml Wasser eingenommen. Bei der Einnahme direkt nach dem Training empfehlen wir die Einnahme von 0,4 g Whey pro Kilogramm Körpergewicht gemischt mit 0,8 g Maltodextrin pro Kilogramm Körpergewicht in 400-500 ml Wasser.

Mehr Informationen zur Whey Protein Einnahme >>

 

PPN Video zur Wirkung und Einnahme des Whey Proteins

 

Im Video erklären wir die Wirkungsweise und die richtige Einnahme des Molkenproteinpulvers.

 

Weiterführende Artikel:

1. Die Whey-Protein Unterarten – Konzentrat, Isolat und Hydrolysat und die Resorptionsgeschwindigkeit

Detaillierte Infos zu den verschiedenen Whey Sorten, Herstellung und Resorptionsgeschwindigkeit.

2. Die richtige Whey Protein Einnahme im Bodybuilding und Kraftsport

Genaue Einnahmeanleitung beim Bodybuilding und Kraftsport.

3. Warum Protein im Sport so wichtig ist - Test des Protein Shake für Sportler

Diskussion der Frage Warum Proteinpulver im Sport Sinn machen und was dagegen spricht.

4. Whey Protein Isolat kaufen oder lieber Konzentrat? Der Test der beiden Proteinarten

Abwägung der Vorteile und Nachteile zwischen Whey Isolat und Molkenproteinkonzentrat.

5. Welches Whey Protein ist das Beste für Anfänger und Fortgeschrittene Sportler

Untersuchung der Frage welche Whey Sorte am Besten für wenn geeignet ist.

6. Casein oder Whey - Welches Protein wann am besten eingenommen werden sollte

Ausarbeitung der Unterschiede zwischen Whey und Casein für den Sportler.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.